Kippfenster - Platzsparend und Sicher

Kippfenster finden in den unterschiedlichsten Gebäuden Verwendung. Sie sorgen für gezielte Belüftung und lassen sich leicht bedienen. Auf Fenster-Magazin.de informieren wir Sie über die Einsatzorte und Besonderheiten von Kippfenstern.

Kippfenster als moderne Fenstersysteme

FensterKippfenster sind moderne Fenster-Systeme, die die Belüftung und Belichtung der Wohnräume erleichtern. Je nach Funktion und Gebrauch des Raumes lohnt sich der Einbau von Kippfenstern, um Lärm und Luftzufuhr manuell oder elektronisch variieren zu können. Generell unterscheidet man zwischen einfachen Kippfenstern und Drehkippfenstern. Drehkippfenster lassen sich mittels Fenstergriff sowohl Kippen als auch Drehen. Sie ermöglichen eine gezielte Lüftung, von der Spaltlüftung bis hin zum energiesparenden Stoßlüften. Neben diesen beiden Modellen, gibt es zahlreiche andere Varianten von Kippfenstern, wie die Schwingflügelfenster oder Schiebe-Systeme. Für eine leichtere Bedienung der Fenster gibt es teilweise automatisierte Elemente, die ein stufenloses Öffnen und Schließen der Fenster ermöglichen. Neben wirtschaftlichen und ökologischen Vorteilen zählen bei innovativen Kippfenstern auch optische Aspekte. Die Rahmen der Fenster können genauso wie Farbe und Material individuell ausgewählt werden.

Sie suchen Fenster? Fenster finden Vergleichen Sie kostenlos und unverbindlich
mehrere Fenster-Angebote.

Vorteile von Drehkippfenstern

Drehkippfenster sind vergleichsweise einfach zu bedienen. Die Lüftung der Wohnräume erfolgt durch Umlegen des Fenstergriffs und kann individuell gehandhabt werden. In Kippstellung entweicht die verbrauchte Luft durch die obere Öffnung, seitwärts strömt frische Luft ein. Außerdem ermöglicht diese Funktion das Lüften trotz schlechter Witterungsbedingungen. Die kleine Fensteröffnung verhindert das Eindringen von Regen, Hagel und anderen Niederschlägen. Ein weiterer Vorteil der Drehkippfunktion ist die leichte Reinigung der Scheiben. In Drehstellung kann das Fenster beispielsweise schnell und unkompliziert gereinigt werden. Das zentrale Element des Fensters ist der Drehgriff, die Olive, mit der man das Drehkippfenster problemlos öffnen oder schließen kann.

Einsatzorte von Kippfenstern und Drehkippfenstern

Kippfenster werden vor allem als Oberlichter eingesetzt. Oberlichter sind Fensteröffnungen in der Decke, die den Innenraum mit Licht versorgen. Im Unterschied zu anderen Dachfenstern dienen sie ausschließlich der Belichtung und Lüftung der Räume. Sie kommen in großen Hallen oder Gebäuden zum Einsatz, in denen es wenig oder gar keine Seitenfenster gibt. Zu den häufigsten Einsatzorten von Drehkippfenstern zählen Kellerräume oder Garagen. Sie werden aber auch als Hausfenster in die Fassade eingelassen.

Sie suchen Fenster? Fenster finden Vergleichen Sie kostenlos und unverbindlich
mehrere Fenster-Angebote.
Partner werden