Sprossenfenster - Holz oder Kunststoff?

Sprossenfenster sind ein beliebtes architektonisches Merkmal, bei dem die Fensterscheiben durch Sprossen in Abschnitte eingeteilt werden. Dadurch können außergewöhnliche Fensterdesigns entstehen, die viel Tageslicht und Ausblick bei geringer Einsicht erlauben. Fenster-Magazin.de informieren wir Sie über die Kennzeichen von Sprossenfenstern sowie deren Preise und Einbaumöglichkeiten.

Merkmale eines Sprossenfensters

KirchenfensterDie einzelnen Glasscheiben der Sprossenfenster sind kleiner als die Gesamtfläche der Fensterflügel, da die Fensterscheiben in kleinteilige Abschnitte eingeteilt werden. Dies entsteht durch Verbindungen zwischen den einzelnen Scheiben. Jene Sprossen sind schmale Stäbe aus Holz, Metall oder Kunststoff und geben dem Sprossenfenster seinen Namen. Für die Anfertigung der Fenster wird zwischen echten und unechten Sprossen unterschieden. Bei echten Sprossenfenstern wird das Glas durch die aus Holz, Metall oder Kunststoff gefertigten Sprossen geteilt. Unechte Sprossen werden auf ein durchgängiges Glas aufgeklebt. Da diese nur der Zierde dienen, sind sie günstiger als echte Sprossenfenster. Die Scheiben können aus Isolier-, Schallschutz- oder Doppelglas bestehen sowie eine Ornamentverglasung aufweisen.

Sie suchen Fenster? Fenster finden Vergleichen Sie kostenlos und unverbindlich
mehrere Fenster-Angebote.

Kosten für Sprossenfenster

Die Kosten für Sprossenfenster hängen stark von der Größe des Fensters, der gewünschten Form, sowie dem verwendeten Material ab. Ein wichtiger Faktor für den Preis ist auch, ob das Fenster aus echten Sprossen hergestellt wird oder unechte aufgeklebt werden. Ursprünglich wurden Sprossenfenster aus Holz hergestellt. Neuere Techniken und energieeffiziente Methoden gebrauchen Isolierglas und Kunststoffrahmen. Kunststofffenster sind preiswerter als jene aus Holz und lassen sich beliebig formen. Die Preise für Sprossenfenster variieren von 115 bis 400 Euro pro Fenster, je nach Material, Qualität und Dicke. Hinzu kommen Einbau- und Lieferkosten. Historische Sprossenfenster können sogar bis zu 1.000 Euro kosten. Die Preise verringern sich stark, wenn unechte Sprossen und gängigere Formen verwendet werden.

Wann sind Sprossenfenster empfehlenswert?

Steht ein Haus unter Denkmalschutz, muss bei der Erneuerung der Fenster deren ursprüngliche Form beachtet werden. Der Stil des Hauses ist bei einem Einbau von Sprossenfenstern besonders wichtig. Die Fensterform ist besonders häufig an historischen Gebäuden im Jugend- oder Fachwerkstil zu finden. Hier entstanden teils sehr aufwändige Einteilungen der Glasflächen. Doch auch moderne Häuser mit großen Fensterflächen profitieren durch die Helligkeit und weite Aussicht bei geringer Einsicht von Sprossenfenstern. Des Weiteren können Sprossenfenster für Türen und Fenster an Dach- oder Außenwänden verwendet werden. Sie können wahlweise mit Rollladensystemen oder Insektenschutz sowie speziellen Isolier- oder Schallschutzgläsern ausgestattet werden.

Sie suchen Fenster? Fenster finden Vergleichen Sie kostenlos und unverbindlich
mehrere Fenster-Angebote.

Anwendungsbereiche für Sprossenfenster

Stil des Hauses: Fachwerk, Jugendstil, Art Nouveau, Landhaus
Verwendungsart: Fenster oder Tür, Dachfenster oder
Außenwand
Fenstertyp: Ein- oderMehrflügelig, Sonderform
Art derSprossen: Echt oder Unecht
Verwendetes Material: Holz, Metall, Kunststoff
AnzahlderSprossen: 2 bis 9+
Art des Glases: Isolier-, Schallschutz-, Doppelglas, Ornamentverglasung
Fensterprofil: abgerundet, eckig, Mehrkammersystem
Partner werden