Balkon- und Terrassentüren

Balkon- und Terrassentüren bieten viel Licht und einen bequemen Zugang zu Garten, Terrasse oder Balkon. Deshalb ist neben Design und Technik vor allem auch ein effektiver Einbruchschutz wichtig. Fenster-Magazin.de informiert Sie über Rahmenmaterialien, Preise, Modelle und die richtige Sicherheitsausstattung.

Öffnungs- und Schließmechanismen

Dreh-Kipp-Türen

Festgelegt ist die Öffnungsrichtung von Balkontüren: Sie gehen in der Regel nach innen auf, sodass Sie bei der Konstruktion auf genügend Platz vor den Fenstertüren achten sollten. Terrassentüren werden hingegen öfter nach außen geöffnet. Balkon- und Terrassentüren sind im Handel mit einem bis vier Flügeln erhältlich. Für den Schließmechanismus sind Dreh-Kipp-Türen üblich. Das bedeutet, das Fenster kann sowohl gekippt als auch seitlich geöffnet werden. Je mehr bewegliche Fensterflügel Sie einsetzen, desto mehr Spielraum haben Sie in der Kombination der Öffnungsrichtungen:

Kombination verschiedener Öffnungsmechanismen
Vielfältige Kombinationsmöglichkeiten von Balkon- und Terrassentüren | © fenster-magazin.de

 

  Erfahren Sie hier mehr über Schließmechnismen von Fenstern.

Kämpfer oder Stulp?!

Bei zweiflügeligen Balkon- und Terrassentüren können Sie wählen, ob ein Rahmenkämpfer die Fenster auch in geöffnetem Zustand trennen soll, oder ob mithilfe eines Stulps der Durchgang frei ist.

Tür mit Kämpfer
Balkontür mit Kämpfer
Beide Flügel werden über einen Griff geöffnet
Tür mit Stulp
Balkontür mit Stulp
Der Fensterflügel lässt sich über einen Hebel öffnen. Nur der Hauptflügel mit Griff kann auf Kipp gestellt werden.

Schiebetüren

Die Alternative zu Dreh-Kipp-Türen sind Schiebetüren. Diese empfehlen sich, wenn nur wenig Platz zur Verfügung steht oder wenn Sie an einer barrierefreien Lösung interessiert sind. Schiebetüren können in der Regel breiter konzipiert werden als Dreh-Kipp-Türen.
Es wird unterschieden zwischen der Parallel-Schiebe-Kipp- und der Hebe-Schiebe-Technik.

Kombinationsvielfalt mit Parallel-Schiebe-Kipp-Türen

Parallel-Schiebe-Kipp-Türen

Zum Öffnen wird die Tür über eine Führungsschiene parallel zum Fenster verschoben. Die Flügel lassen sich wie reguläre Fenster und Balkontüren auf Kipp stellen.

Hebe-Schiebe-Türen

Hebe-Schiebe-Türen

Hebe-Schiebe-Türen sind barrierefrei, da die Schwelle dank der besonderen Bauart niedrig ist. Der bewegliche Flügel wird oben und unten über Rollen geführt. Er lässt sich nicht kippen.

  Erfahren Sie hier mehr über Schiebetüren. 

Material

Balkon- und Terrassentüren bekommen Sie in jedem der gängigen Materialien für Fenster bzw. Türen. Die wichtigsten Eigenschaften und Vorteile von Holz-, Kunststoff-, Aluminium- und Holz-Aluminium-Rahmen sehen Sie hier im Überblick:

  Dämmeigenschaften Pflegeaufwand Kosten
Holz

Sehr gut

Sehr hoch Sehr hoch
Kunststoff Gut Gering Mittleres Segment
Aluminium Schlecht Sehr gering Niedrig
Holz-Alu Sehr gut Hoch Hoch

  Erfahren Sie hier mehr über Fensterrahmen. 

Verglasung

Balkon- und Terrassentüren nehmen große Flächen der Außenwand ein. Um hier nicht unnötig Energie nach außen entweichen zu lassen, denken Sie bei der Verglasung wie auch beim Rahmenmaterial ganz besonders an gute Dämmwerte. Je größer die verglaste Fläche ist, desto eher sollten Sie sich für Fenster mit Dreifach- bzw. Isolierverglasung entscheiden.

Nach der EnEV (Energieeinsparverordnung) von 2014 sind nur noch Fenster mit einem U-Wert bis 1,3 W/(m²K) zulässig. Dieser Wert bezeichnet den sogenannten Wärmedurchgangskoeffizienten. Hierbei gilt: Je geringer er ist, desto besser schützt Ihr Fenster vor den Außentemperaturen.

  U-Wert Kosten
Zweifachverglasung 1,1 W/(m²K 540 – 580 €
Dreifachverglasung 0,6 W/(m²K) 590 – 630 €
 ​​ Tipp der Redaktion
Bei Balkon- und Terrassenfenstern mit einem Holz- oder Holz-Alu-Rahmen genügt eine Zweifachverglasung: Hier sorgt das verbaute Holz bereits für eine erhöhte Dichtung und Wärmedämmung. Entscheiden Sie sich dagegen für Fenster mit einem Kunststoff- oder Alurahmen, sollten Sie die Dreifach-Verglasung wählen.

Sprossen – Zierde für jedes Fenster

Auch Balkon- oder Terrassenfenster können mit Sprossen versehen werden. Sie fügen sich besonders gut in Fachwerk-, Land- oder Jugendstilhäuser ein. Da es sich hierbei nur um ein dekoratives Element handelt, das auf die regulären Fenster aufgesetzt wird, erfüllen auch Sprossenfenster die gängigen Energieanforderungen.

Holzterrasse
Großflächige Fensterfronten brauchen besondere Schutzvorrichtungen | © Creativemarc | fotolia.com

Schutzvorrichtungen

Einbruchschutz

Neben dem Kälteschutz empfehlen wir je nach Lage auch einen effektiven Lärm- und Einbruchschutz. Balkon- und Terrassentüren sind oftmals nicht so gut gesichert wie Eingangstüren, sodass Einbrecher hier besonders erfolgreich sind. Dem können Sie vorbeugen: Schützen Sie Ihre Balkon- oder Terrassentür am besten mit folgenden im Handel erhältlichen Mitteln – viele von Ihnen eignen sich auch für eine Nachrüstung.

Einbruchstatistik
Einbruchstatistik: Fenster und Balkontüren müssen besonders geschützt werden | © Käuferportal
  • abschließbares Stangenriegel schloss (ca. 150 €)
  • Fenstergriffschloss
  • Scharnierseitensicherung (ab 30 €)
  • Rollläden
  • Pilzkopfzapfenbeschläge

Insektenschutz

Insbesondere im Sommer lohnt es sich, die Balkon- oder Terrassentür mit einem Insektenschutz zu versehen. Schon im Baumarkt bekommen Sie Insektenschutztüren praktisch zum Einhängen und mit magnetischem Verschluss ab 70 Euro. Insektenschutztüren gibt es auch für Schiebetüren.

Balkon- und Terrassentüren über fenster-magazin.de

Sparen Sie mit uns Zeit und Geld:

  1. Fordern Sie über diese Seite drei Angebote von Fensteranbietern aus Ihrer Region an und sparen Sie sich die lange Suche nach einem geeigneten Partner für Ihr Projekt.
  2. Durch den Vergleich mehrerer Anbieter können Sie bis zu 30 Prozent beim Kauf Ihrer neuen Terrassen- oder Balkontür sparen.
Fenster terrasse dtld cta hintergrund
Regionale Fenster-Anbieter
Finden, vergleichen & sparen
In welcher Region suchen Sie Ihre Fenster?
  • Unverbindliche Angebote
  • Bundesweites Netzwerk
  • Über 1.000 Anfragen monatlich
Deutschlandkarte Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen