Bodentiefe Fenster - Lichtflut für Ihre Räume

Bodentiefe Fenster sorgen für optimale Lichtverhältnisse und bieten einen perfekten Ausblick. Aus energetischen und sicherheitstechnischen Gründen ist ihr Einbau jedoch mit verschiedenen Auflagen verbunden, über die Sie Fenster-Magazin.de im Folgenden informiert.

Merkmale bodentiefer Fenster und verglaster Wände

Balkonfenster
© piovesempre  | iStock.com

Große Glasflächen bieten viele Vorteile: Durch den stärkeren Einfall natürlichen Lichts ergeben sich hellere Räume und ein geringeres Engegefühl als in herkömmlichen Wohnumgebungen. Gerade im Erdgeschoss stellen große Glasflächen zudem einen gefühlten Übergang zum Garten her, der ebenfalls für eine entspanntere Wohnatmosphäre sorgt. Durch den Treibhauseffekt entsteht bei direkter Sonneneinstrahlung außerdem zusätzliche Wärme, die im Winter die Heizung entlastet. Allerdings können die Temperaturen im Sommer stark ansteigen, so dass gegebenenfalls Vorkehrungen wie Jalousien oder getönte Scheiben ratsam sind. Bodentiefe Glasflächen sind spätestens seit den 1970er Jahren auch im privaten Hausbau ein Begriff. Damals entwickelte die Firma Huf aus einer Kombination von Fachwerkkonstruktion und Bauhausstil Häuser, deren Wände überwiegend aus Glas bestanden. Im Gegensatz zu reinen Glasflächen lassen sich bodentiefe Fenster jedoch öffnen. Daher sind sie mit einer Reihe von Sicherheitsauflagen belegt.

Baurechtliche Vorgaben bei bodentiefen Fenstern

Französischer BalkonAufgrund der Absturzgefahr schreiben die Bauverordnungen bei bodentiefen Fenstern Scheiben aus Verbundssicherheitsglas sowie eine Absturzsicherung bis auf Hüfthöhe vor. Um sich nicht die Aussicht durch ein Stahlgitter zu versperren, kann man hier eine optisch kaum sichtbare Glasabsperrung verwenden, sofern diese den verordneten Normen entspricht. Zusätzlich sollte gerade bei bodentiefen Fenstern auch auf einen guten Wärmedurchgangskoeffizienten geachtet werden, denn eine große Glasfläche kann leicht zu Wärmeverlusten und dementsprechend zu erhöhten Heizkosten führen. Gerade im Erdgeschoss, aber auch bei gut zugänglichen Fenstern im ersten Stock sollten darüber hinaus verstärkte Sicherheitsvorkehrungen gegen Einbruchschutz getroffen werden.

Einsatzbereich bodentiefer Fenster

Bodentiefe Fenster können überall eingesetzt werden, wo es die statischen Bedingungen der Hauswand erlauben. Insofern ist auch ein nachträglicher Einbau prinzipiell möglich. Häufig werden bodentiefe Fenster im Erdgeschoss, und dort vor allem zur Gartenseite, eingebaut. Dies erlaubt eine stärkere Verbindung der Innenräume zur Natur sowie einen stärkeren Lichteinfall für naturgemäß eher dunkle Bereiche des Hauses. Ebenso beliebt sind bodentiefe Fenster in den Wohn- und Schlafräumen im ersten Stock, wo sie ebenfalls für bessere Lichtverhältnisse sorgen und einen Ausblick über Garten und Umgebung ermöglichen. Um die Einsicht von der Straße oder benachbarten Grundstücken einzuschränken, werden an Stellen mit bodentiefen Fenstern häufig Hecken oder Büsche gepflanzt.

Fenster terrasse dtld cta hintergrund
Regionale Fenster-Anbieter
Finden, vergleichen & sparen
In welcher Region suchen Sie Ihre Fenster?
  • Unverbindliche Angebote
  • Bundesweites Netzwerk
  • Über 1.000 Anfragen monatlich
Deutschlandkarte Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen