Fenster Preise - Vergleichen und Sparen

Fenster versorgen die Innenräume mit Licht, regulieren die Belüftung und sorgen für ein angenehmes Wohn- und Arbeitsklima. Je nach Raumnutzung und architektonischen Gegebenheiten können sehr unterschiedliche Fenstertypen zur Anwendung kommen. Dabei hängen die Fenster Preise stark von Material, Form und individuellen Eigenschaften ab. Fenster-Magazin.de bietet Ihnen umfassende Informationen zum Thema Fenster Preise.

Fenster Preise und Qualitätsmerkmale

Großes FensterFenster Preise werden von vielen Faktoren beeinflusst. Ein wichtiges Kriterium ist der Produktionsprozess, der nicht zuletzt auch vom Material abhängt. Rahmen aus Kunststoff können mit Hilfe von Gussverfahren vergleichsweise einfach und mit hohem Automatisierungsgrad hergestellt werden, während bei Holzrahmen aufwendigere Prozesse nötig sind. Bei Aluminiumrahmen sind vor allem die Energiekosten für die hohen Fenster Preise verantwortlich. Neben Material, Größe und Hersteller sind es aber auch die qualitativen Eigenschaften, die zu Mehrkosten führen können. Mehrscheibenverbundglas, zusätzliche Wärmedämmkammern, Schallschutzverglasung und erweiterte Sicherheitsvorkehrungen wie Beschläge und zusätzliche Schlösser führen zu höheren Fenster Kosten. Vor dem Kauf sollte also genau überlegt werden, was für Dämm- und Sicherheitseigenschaften für das betreffende Fenster wichtig sind.

Sie suchen Fenster? Fenster finden Vergleichen Sie kostenlos und unverbindlich
mehrere Fenster-Angebote.

Fenster Preise mit Einbau

DachfensterEin weiterer Faktor, der die Fenster Kosten beeinflusst, ist die Montage. Mit etwas handwerklichem Geschick ist es zwar möglich, Fenster selbst einzubauen, aufgrund des hohen Fehlerrisikos sollte im Zweifelsfall jedoch lieber ein Fachbetrieb beauftragt werden. Fehlerhaft eingebaute Fenster können zu hohen Mehrkosten führen. Neben erhöhten Heizkosten, die durch unzureichende Abdichtung entstehen, sind direkte Beschädigungen oder im Laufe der Zeit entstehende Mängel zu bedenken, die im schlimmsten Fall zu einem Komplettaustausch führen können. Fenster Preise mit Einbau erhöhen sich im Vergleich zum Grundpreis um hundert bis zweihundert Euro pro Stück, abhängig von den durchgeführten Leistungen. Für die Rohbaumontage ist mit Kosten von etwa 80 Euro pro Fenster zu rechnen, beim Fensteraustausch mit rund 120 Euro. Weitere Kostenfaktoren sind die Montage von Fensterbänken, Rollladenkästen, Maurer- und Verputzarbeiten und die Entsorgung der alten Fenster. Der übliche Stundenlohn liegt bei etwa 45 Euro.

Fenster Preise abhängig vom Fenstertyp

Die tatsächlichen Fenster Kosten hängen natürlich auch von der Größe und Form des jeweiligen Fensters ab. Die folgende Fenster Preisliste gibt Ihnen einen Überblick über einige gängige Fenstertypen. Alle Preise sind als Richtwerte zu verstehen und beziehen sich auf Kunststofffenster mit Zweifachverglasung.

Fenstertyp Fensterpreis
Drehkippfenster (1000 x 1250 mm) 190 Euro
Zweiflügliges Drehkippfenster (1000 x 2000 mm) 350 Euro
Sprossenfenster (Kreuz, 1000 x 1250 mm) 155 Euro
Kellerfenster (fest verglast, 1000 x 625 mm) 70 Euro
Kellerfenster (Drehkippfenster, 1000 x 750 mm) 150 Euro
Dachfenster (Schwingfenster, 550 x 780 mm) 260 Euro


Sie suchen Fenster? Fenster finden Vergleichen Sie kostenlos und unverbindlich
mehrere Fenster-Angebote.

Der Fenster Preisvergleich von Fenstermagazin

Verschiedene Webseiten bieten mit Hilfe von Fenster Preislisten und Online-Konfiguratoren einen guten Überblick über gängige Preise. Gerade im Bereich Fenster sind jedoch individuelle Größen und Formen gefragt: tiefe Kellerfenster mit Sprossen, Dachfenster mit Holz-Aluminium-Rahmen, großflächige Panoramafenster. Fenstermagazin bietet Ihnen einen umfassenden Service, bei dem Sie ihre individuellen Wünsche und Bedürfnisse bis ins Detail schildern können und im Anschluss bis zu drei unverbindliche Angebote bekannter Fensterhersteller und -anbieter erhalten. Sie hinterlassen Ihre Daten im Kontaktformular von Fenster-Magazin.de und werden von einem unserer fachlich geschulten Mitarbeiter angerufen, der Ihre Wünsche und Vorstellungen genau mit Ihnen abklärt. Probieren Sie unseren kostenlosen Service aus!

Übersicht über Fenster Preise und Qualität

Wie bereits oben dargestellt, hängen die Fenster Preise auch von den qualitativen Eigenschaften ab. Besonders wichtig sind dabei Faktoren wie Wärmedämmung und Schallschutz, die durch Spezialverglasungen und Dämmkammern die Fenster Kosten erhöhen. Bei den folgenden Beispielen handelt es sich um Kunststoff-Drehkippfenster der Größe 1000 x 1000 mm.

5 Kammern, 2 Dichtungen 6 Kammern, 3 Dichtungen Zusätzliche Eigenschaften
170 Euro 190 Euro Zweifachverglasung Ug 1,1; kein Schallschutz
220 Euro 240 Euro Zweifachverglasung Ug 1,1; Schallschutzklasse 3 (-38 dB)
290 Euro 305 Euro Zweifachverglasung Ug 1,1; Schallschutzklasse 4 (-42 dB)
320 Euro 335 Euro Zweifachverglasung Ug 1,1; Schallschutzklasse 5 (-45 dB)
235 Euro 250 Euro Dreifachverglasung Ug 0,6; kein Schallschutz
285 Euro 300 Euro Dreifachverglasung Ug 0,6; Schallschutzklasse 3 (-38 dB)
355 Euro 370 Euro Dreifachverglasung Ug 0,6; Schallschutzklasse 4 (-42 dB)
385 Euro 400 Euro Dreifachverglasung Ug 0,6; Schallschutzklasse 5 (-45 dB)


Sie suchen Fenster? Fenster finden Vergleichen Sie kostenlos und unverbindlich
mehrere Fenster-Angebote.

Fenster und Türen Komplettpreise

Anbieter und teilweise auch Hersteller von Fenstern haben häufig auch Türen im Programm. Daher gibt es immer wieder Komplettangebote, bei denen die Fenster- und Türen-Preise rechnerisch unter den Einzelpreisen liegen. Dennoch sind derartige Komplettpakete nur in Einzelfällen zu empfehlen. Obwohl Fenster und Türen teilweise die gleichen Komponenten besitzen (Verglasungen, Einbruchsicherungen), sind gerade bei der Dämmung, mitunter aber auch beim Schutz, unterschiedliche Faktoren und Techniken zu berücksichtigen. Nur sehr große Hersteller sind daher in der Lage, Fenster und Türen auf dem gleichen qualitativen Niveau herzustellen. Bei Komplettangeboten kann es zudem vorkommen, dass mit Hilfe einer qualitativ hochwertigen Komponente eine minderwertige verkauft werden soll. Aber auch wenn es sich bei beiden um qualitativ hochwertige Produkte handelt, müssen sie nicht den individuellen Bedürfnissen des Käufers entsprechen.

Partner werden