Sprossenfenster Preise - Fenster mit Charakter

Auf Fenster-Magazin.de erhalten Sie Informationen zum Thema Sprossenfenster und aktuelle Sprossenfenster Preise. Wir erläutern die besondere Qualität der traditionellen Fensterform und geben hilfreiche Tipps zum Erwerb von Sprossenfenstern.

Aktuelle Sprossenfenster Preise

Historische Sprossenfenster finden sich heute in zahlreichen Gebäuden wieder. Vor allem im Jugendstil wurde die Sprossenteilung der Scheiben zu einem häufig verwendeten Stilelement. Sprossenfenster sind meist etwas teurer als herkömmliche Fenster. Grund dafür sind die hohen Herstellungskosten und der Einsatz der namengebenden Sprossen. Sie bestehen meist aus Holz oder Metall und unterteilen das Fenster in einzelne Glasstücke. Sprossenfenster gehören zu den traditionellen Fensterformen und wurden früher vor allem in Fachwerkhäusern eingelassen. Die Sprossenfenster Preise variieren, je nach Größe, Anzahl der Sprossen und Form des Fensters. Zusätzlich unterscheidet man zwischen echten und unechten Sprossenfenstern. In echte Sprossenfenster werden viele kleine Glasteile eingesetzt, die von den Sprossen geteilt werden. Nachteil dieser Bauform ist der verhältnismäßig hohe Preis von mindestens 400 Euro. Wer weniger Geld in den Fensterkauf investieren möchte, kann auf unechte Sprossenfenster zurückgreifen. Die Sprossen sind in diesem Fall lediglich auf das Fenster geklebte Leisten, die aus Kunststoff, Holz oder Metall sein können. Die Leisten werden dabei von innen, außen, sowie innerhalb des Fensters angebracht.

Sie suchen Fenster? Fenster finden Vergleichen Sie kostenlos und unverbindlich
mehrere Fenster-Angebote.

Sprossenfenster Preise und Qualitätsunterschiede

Echte Sprossenfenster sind verhältnismäßig teuer, aber auch qualitativ hochwertiger, als die unechten Varianten. Sprossenfenster werden häufig beim Neubau in das Gebäude integriert oder bei späteren Sanierungsarbeiten hinzugefügt. Unechte Sprossen können auch nachträglich an herkömmliche Fensterscheiben angebracht werden. Echte Sprossenfenster werden aufgrund ihrer optischen Wirkung oftmals in denkmalgeschützte Gebäude oder in Hausfassaden integriert. Ältere Modelle verfügen meist über eine mangelhafte Wärmedämmung, weshalb bei der Restauration zusätzliche Kosten für Wartung und Erneuerung der Scheiben anfallen können. Qualität und Kosten der Fenster stehen in einer engen Beziehung zueinander. Deutlich wird das an der folgenden Tabelle:

Sprossenfenster Modelle Sprossenfenster Preise
Unechte Sprossenfenster ab 200 Euro
Echte Sprossenfenster ab 350 Euro
Sprossenfenster aus Kunststoff 214 Euro
Sprossenfenster aus Holz 280 Euro
Sprossenfenster Metall 250

Sprossenfenster Preise früher und heute

Die Sprossenfenster Preise variieren je nach Ausstattung und Art der Fenster. Vor allem echte Sprossenfenster sind nach wie vor kostspielig. Grund dafür ist das traditionelle Design der Fenster, das in Fachwerkhäusern, sowie Neubauten und Häusern im Jugendstil verwendet wird. Generell sind die Preise, genau wie die anderer Fensterarten, im letzten Jahrzehnt leicht zurückgegangen. Da Sprossenfenster oftmals in denkmalgeschützten Gebäuden zu finden sind, ist der Kostenrückgang hier jedoch nicht ganz so stark ausgeprägt.

Sie suchen Fenster? Fenster finden Vergleichen Sie kostenlos und unverbindlich
mehrere Fenster-Angebote.
Partner werden