A - F

Die Kategorie A bis F enthält alle Definitionen mit dem Wortteil Fenster. Dazu zählen diverse Fensterarten wie z.B. Balkonfenster, Dachfenster oder Eckfenster. Auch Fensterhersteller und Informationen zu Fensterrahmen finden sich hier. Besondere Schutzfunktionen von Fenstern wie Brandschutz oder Einbruchschutz werden erklärt. Eine große Rolle in dieser Kategorie spielt auch die Energie. Darunter fallen Punkte wie Energiebilanz und Energiesparverordnung, aber auch spezifische Vorgaben wie der EnEV-Nachweis. Zuletzt werden auch Begriffe wie Edelgas und deren technischer Zusammenhang beim Fensterbau definiert.

Brandschutz

Brandschutz spielt beim Hausbau eine wichtige Rolle. Fassade sowie Fenster sollten den jeweils geltenden Ansprüchen angepasst werden. Um im Brandfall eine schnelle Verbreitung des Feuers zu vermeiden, müssen alle Bauvorgänge den entsprechenden Brandschutzauflagen entsprechen. Die Bauteile für Fenster werden beispielsweise in Feuerwiderstandsklassen eingeteilt:
  • F 30 (feuerhemmend)
  • F 60 (hochfeuerhemmend)
  • F 90 (feuerbeständig)
  • F 210 (hochfeuerbeständig)
Für Türen gelten ähnliche Brandschutzklassen, sie unterliegen zudem der DIN 4102. Entscheidend beim Brandschutz ist, dass sich Fenster und Türen automatisch schließen, Flammen und Rauch aufhalten und im besten Fall auch hohen Temperaturen ausgesetzt werden können. Dabei können nicht nur Kunststoff- oder Aluminiumfenster den Ansprüchen an einen ausreichenden Brandschutz gerecht werden, auch Holzfenster gelten als feuerresistent. Im Vergleich zu den schnell verformbaren Kunststoffrahmen, wirkt Holz sogar der Ausbreitung entgegen. Dennoch können Kunststofffenster zusätzlich mit Brandschutzoptionen ausgestattet werden.