Dachflächenfenster

Im Gegensatz zu einfachen Dachfenstern wird mit dem Begriff Dachflächenfenster oft eine Aneinanderreihung von mehreren Dachfenstern bezeichnet, sodass eine Art verglaste Dachfront entsteht. Weiterhin wird der Begriff Dachflächenfenster auch verwendet, wenn es sich um ein sogenanntes liegendes Dachfenster handelt, das mit dem Dach auf einer Ebene liegt und nicht mit einem Vorbau im 90 Grad Winkel aus diesem heraussteht. In der Regel ist der Einbau von Dachflächenfenstern ohne Genehmigung durchführbar. Einige Gegenden schreiben jedoch eine bestimmte Größe und Anzahl der Dachflächenfenster vor. In manchen regionalen Bebauungsplänen wird beispielsweise auch nach der Hausseite unterschieden, je nachdem ob es sich um die Straßen- oder Gartenseite handelt. Dachflächenfenster eignen sich ideal dazu, viel Licht in einen Wohn- oder Arbeitsraum hineinzulassen und diesen trotz der Dachschrägen hell und freundlich wirken zu lassen. Eine derartige Konstruktion findet man auch oft vor Dachterrassen, die an einem Schrägdach anliegen. Es sind oftmals folgende Bedienungsweisen erhältlich:
  • Schwingfenster
  • Klapp-Schwingfenster