Edelgas

Ältere Fenster besitzen so gut wie keine Wärmedämmung, wodurch viel Energie verloren geht. Besonders Fenster, die vor 1995 installiert wurden, haben eine geringere Dämmleistung als moderne Fenster. Bei modernen Fenstern wird dem Energieverlust durch Zwei- oder Dreifachverglasungen und mit Edelgas gefüllten Zwischenräumen entgegengewirkt. Zu den Edelgasen gehören Helium, Neon, Argon, Krypton, Xenon und das radioaktive Radon. Für die Wärmedämmverglasung wird in der Regel Argon, Krypton oder Xenon verwendet. Diese sind ein idealer Wärmedämmer, da sie auf Grund ihrer chemischen Zusammensetzung die Wärme nicht nach draußen und die Kälte nicht nach innen produzieren. Im Vergleich zu unisolierten Fenstern können Wärmedämmfenster mit Edelgas bis zu 70 Prozent des Energieverlusts reduzieren.