Fenstersanierung

Die Bezeichnung Fenstersanierung umfasst alle Modernisierungs- und Umbauarbeiten, die nachträglich an bereits eingelassenen Fenstern vorgenommen werden. Insbesondere abgenutzte Fenster machen oft eine Sanierung erforderlich, da alte Modelle den heute geltenden Maßstäben an Energieeffizienz nicht mehr entsprechen. Isolierung, Wärmedämmwert und Einbruchschutz sind in diesen Fällen meist verbesserungsbedürftig. Vor der endgültigen Renovierung sollten die Fenster deshalb einer genaueren Betrachtung, wenn möglich vom Fachmann, unterzogen werden. Viele Unternehmen haben sich auf die Instandhaltung von Fenstern spezialisiert und übernehmen die Inspektion für einen angemessenen Preis. Herkömmlicherweise werden bei der Fenstersanierung folgende Aspekte berücksichtigt:
  • Spezialdichtung
  • Fensterdichtung
  • Kittbett-Erneuerung
  • Glas-Service
  • Beschläge
  • Oberflächenbehandlung
  • Technische Instandsetzung
Zudem sollten sich Hausherren an die aktuell geltenden Energieauflagen halten. Die von der Energiesparverordnung aufgestellten Regeln verlangen von Hausbauern sowie bei Sanierungsarbeiten den Einsatz von Fenstern mit einem bestimmten U-Wert. Der U-Wert gibt den Grad der Wärmedurchlassung an. Moderne dreifachverglaste Fenster haben häufig einen U-Wert von unter 0,5 W/m²k und wirken damit aktiv an der Senkung des CO²-Ausstoßes mit.