Fenstertür

Eine Fenstertür beschreibt im Wesentlichen eine Balkon- oder Terrassentür. Aufgrund der Größe und Funktion werden solche Fenster gern als Tür bezeichnet, da sie als Durchgang zur außenliegenden Nutzfläche fungieren. Fenstertüren reichen bis zum Boden und können in verschiedenen Varianten geöffnet werden. Gängig sind Dreh-Kipp-Techniken bzw. Schiebeflügel. Schiebefenster werden zur Seite geschoben und verschwenden weniger Platz als Drehfenster, deren Fensterflügel entweder nach außen oder innen in den Raum stehen. Fenstertüren sollten sicherheitstechnisch besser ausgestattet sein als reguläre Fenster, da Einbrecher oft über Balkon- bzw. Terrassentüren in den Haus eindringen. Die Sicherheit kann mit spezieller Schutzverglasung und robusteren Profilrahmen verstärkt werden. Barrierefreie Lösungen haben eine niedrige Schwelle, sodass Rollstuhlfahrer problemlos die Tür passieren können. Da eine Türschwelle unabdingbar ist, darf diese laut DIN-Verordnungen maximal 2 cm hoch sein. Die Türschwelle oder ein Drainrost müssen dennoch das Eindringen von Regenwasser in den Wohnraum verhindern.