G - R

Im Abschnitt G bis R wird auf bestimmte Bauarten wie Metallfenster genauso eingegangen, wie auf das Kippfenster als einer von mehreren Fenstermechanismen. Ein großer Bereich in diesem Abschnitt fällt zudem auf das entscheidende Thema Glas. Das Fensterglas ist nach wie vor das Herzstück eines jeden Fensters und hat durch immer neue bauliche Innovationen auch im modernen Fensterbau eine zentrale Bedeutung. Komplette Glasfassaden oder Intelligentes Glas werden erläutert. Auch die verschiedenen Methoden der Isolierung stehen damit im Zusammenhang.

RAL-Montage

Der Begriff RAL-Montage beschreibt nicht direkt eine Montage-Technik, sondern vielmehr einen Leitfaden zur Montage von Fenstern und Außentüren. Ein Einbau nach den Vorgaben der RAL-Montage garantiert eine Einhaltung der allgemein anerkannten Regeln der Technik bei dem Einbau von Fenstern. Das RAL-Gütezeichen für Fenster und Haustüren beschreibt die RAL-gütegesicherte Montage. Das Gütesiegel umfasst die Qualitätssicherung der Produkte des Unternehmens sowie deren fachgerechten Einbau. Unternehmen können das RAL-Gütesiegel nur nach einer langjährigen Überprüfung durch das Institut für Fenstertechnik Rosenheim (ift) erhalten. Betriebe mit dem RAL-Gütezeichen müssen folgende Anforderungen erfüllen:
  • Die Benennung eines geschulten Montageverantwortlichen
  • Die Fremdüberwachung der Montage durch ein unabhängiges Institut
  • Den ausschließlichen Einsatz von geprüften Materialien
  • Die Überprüfung und Dokumentation der Arbeit durch Stichproben
  • Die Ergänzung der Systembeschreibung durch Anschlussbeispiele