Schallschutz

Fenster mit Schallschutz wirken der Beeinträchtigung durch einen gesundheitsschädigenden Geräuschpegel entgegen. Es werden sechs Schallschutzklassen unterschieden, die jeweils einen Lärm von 25 bis 50 Dezibel abhalten. Die Klassifizierung wird im Wesentlichen anhand folgender Kriterien vorgenommen: Dicke der Gläser, Abstand der Gläser zueinander und Abdichtung des Rahmens zum Rohbau. Die Unterteilung in Schallschutzklassen ist unabhängig von der Fensterart. Daher können sowohl Verbundfenster wie auch Kastenfenster einen guten Schallschutz bieten. Entsprechend der jeweiligen Schallschutzklasse werden die Fenster mit einer speziellen Dämmung oder einer Vergrößerung des Scheibenzwischenraums optimiert.