Sicherheitsglas

Sicherheitsglas ist speziell für den Schutz vor Einbruch und Zerstörungen jeglicher Art entwickeltes Glas, das in Fenster oder Türen eingelassen wird. Je nachdem, welchen Anforderungen das Fenster standhalten soll, unterscheidet man zwischen drei Sicherheitsstufen:
  • Passive Sicherheit: Innenverglasungen, Ganzglastüren, die Verletzungen durch das Glas selbst verhindern
  • Aktive Sicherheit: Fenstergläser verhindern Einbruch, dienen gleichzeitig als Brandschutzelemente
  • Konstruktive Sicherheit: Sicherheitsglas als Gestaltungselement
Sicherheitsglas muss bestimmten Anforderungen entsprechen, die unter anderem in einer DIN-Norm festgehalten werden. Die DIN EN 356 garantiert die Robustheit der Scheiben. Man unterteilt Sicherheitsglas zusätzlich in Einscheibensicherheitsglas und Verbundsicherheitsglas. Einscheibensicherheitsglas (ESG) ist stoß- und schlagsicher und zerfällt bei Zerstörung in kleine, stumpfe Stücke. Verbundsicherheitsglas (VSG) besteht aus mindestens 2 Scheiben und dient dem Einbruchschutz.