Vorfenster

Ein Vorfenster bezeichnet ein Fenster, das vor ein bereits existierendes Fenster eingebaut wird. Dies geschieht meist bei historischen oder denkmalgeschützten Häusern mit einfachverglasten Holzfenstern. Hier besteht oft eine schlechte Wärmedämmung, die allein durch den Einsatz von Klapp- oder Rollläden nicht verbessert werden kann. Vorfenster dienen somit der wärmetechnischen Verbesserung alter Fenster. Früher wurden Vorfenster im Winter komplett mit Rahmen von außen vor die einfach verglasten Fenster gehängt. Da dieses Vorgehen sehr umständlich und zeitaufwendig ist, werden die Fenster heutzutage fest eingebaut. Die Vorfenster werden direkt an die Innenseite der Außenwand eingearbeitet. Zum Öffnen der Fenster müssen somit zwei Fensterflügel einzeln betätigt werden. Bei dem Einbau von Vorfenstern ist darauf zu achten, dass die neuen Fenster gut abgedichtet sind, die alten jedoch nicht mit Dichtungen versehen werden. So wird vermieden, dass feuchtwarme Luft im Raum zwischen den Scheiben entsteht.